Stadtteilmütter Dresden

Die „Stadtteilmütter Dresden“ ist ein Projekt des Frauenförderwerk e.V. und ist im Februar 2024 gestartet. Es wird im Auftrag des Bundesministeriums des Innern und für Heimat (BMI) durch das Bundesprogramm „Gesellschaftlicher Zusammenhalt – Vor Ort. Vernetzt. Verbunden“ (BGZ) gefördert.

Als wichtige Ansprechpartnerinnen im Alltag übernehmen Sie eine Brückenfunktion für Familien aus einem ähnlichen Kulturkreis, um ihnen den Zugang zu Hilfs- und Unterstützungsangeboten in der neuen Heimatstadt Dresden zu erleichtern.

Stadtteilmütter in Dresden - istock/AlonzoDesign
Stadtteilmütter in Dresden

Wer kann Stadtteilmutter werden:

Frauen ab 25 Jahren mit und ohne Migrationshintergrund, die an Themen rund um Entwicklung, Bildung und Erziehung von Kindern interessiert sind, können sich als Stadtteilmutter bewerben. Sie sollten gute Deutschkenntnisse (B1) besitzen, sich im Stadtteil integriert fühlen und kontaktfreudig sein. Sie kennen die Probleme, Bedürfnisse und Umgangsformen ihres Stadtteils.

Zielgruppe:

Familien mit erhöhtem Unterstützungsbedarf, zum Beispiel aufgrund von geringeren Deutschkenntnissen, wenigen sozialen Kontakten, Bildungsbenachteiligungen, finanziellen Problemen und Erziehungsproblemen usw.

Die Stadtteilmütter Dresden:

  • treffen Familien in persönlichen Gesprächen, begleiten und unterstützen bei Behörden und Ämtern
  • leisten Informations- und Aufklärungsarbeit in ihrem Umfeld und der Nachbarschaft
  • verbessern die Bildungs- und Teilhabechancen von Kindern aus Familien mit Migrationshintergrund und/oder Fluchterfahrungen
  • stärken die Erziehungs- und Elternkompetenz
  • vermitteln Hilfen und Unterstützungsangebote für Familien in der Stadt
  • verbessern die Zusammenarbeit von Eltern und Bildungseinrichtungen
  • fördern die gesellschaftliche Teilhabe, Abbau von Diskriminierungen
  • unterstützen einen gelingenden gemeinsamen Integrationsprozess, stärken den gesellschaftlichen Zusammenhalt

Fortbildung/ Qualifizierung:

Die Stadtteilmütter werden in 6 Monaten über soziale und gesellschaftliche Themen fortgebildet. Nach Abschluss der Qualifizierung erhalten sie ein Zertifikat und ihr Wissen an Familien in ihrer Umgebung und Nachbarschaft weitergeben.

  • Ankommen in Dresden, Begrüßungsbesuche des Jugendamtes der Landeshauptstadt Dresden
  • Entwicklung und Förderung von Kindern im Alter von 0 bis 6 Jahren
  • Informationen zu Angeboten von Familienzentren und Freizeitaktivitäten
  • Wie finde ich einen Kindergartenplatz und wie funktioniert die Anmeldung
  • Informationen zum deutschen Bildungssystem, Schulanmeldung in Dresden und Inhalte der Schulaufnahmeuntersuchung
  • Unterstützung bei Behinderung und Themen der Inklusion
  • Beratungsangebote der Stadt Dresden kennenlernen
  • Sprachförderung bei Kindern
  • Was sollte bei der Mediennutzung der Kinder beachtet werden
  • Welche finanziellen Unterstützungen für Familien gibt es in Dresden
  • Selbstwerttraining – Stärkung Ihrer Eigenschaften und Fähigkeit

Flyer Stadtteilmütter in Dresden

Gern können Sie uns per E-Mail über kontaktieren. Wir melden uns bei Ihnen zurück.

Die Anmeldung/ Bewerbung für die Fortbildung zur „Stadtteilmutter Dresden“ können Sie direkt über das Anmeldeformular auf unserer Website vornehmen.

Eine Anmeldung ist jederzeit möglich.

Am 17.04.2024 findet eine Begrüßungsveranstaltung statt.

Adresse:
Frauenförderwerk e.V.
Strehlener Straße 12
5. Etage/ Aufzug vorhanden
01069 Dresden

Anmeldung zur Ausbildung als Stadtteilmutter

Sie können sich hier bewerben:

Online-Anmeldeformular

Hinweis: Mit * markierte Felder müssen ausgefüllt werden.

Angaben zur Person:

Bitte rechnen Sie 6 plus 3.
Datenschutz:*

Förderung

Bundesministerium des Innern und für Heimat

https://www.bmi.bund.de/

Gesellschaftlicher Zusammenhalt
vor Ort. vernetzt. verbunden.

https://www.bgz-vorort.de