News / Vorhaben

Einladung zur "die farben der weihnacht"

titel und bild in memoriam regina löser

advent
Kunst
handwerkerinnen
markt

mittwoch 13. dezember 2017
15:00 bis 20:00

Ort: frauenbildungshaus dresden e. V.
01219 dresden oskarstr. 1
tel. 0351 – 33 77 09
www.frauenbildungshausdresden.de

 

Das Atelier Herzenslust mit kreativen Kostbarkeiten – lassen sie sich überraschen

sowie

Ute Wiesenhütter und Elke Klee mit Karten, Malerei und Grafik;

Beatrice Lohse mit Schönem aus Filz;

Anke Lissowski mit Stoffpuppen und dazu Puppenbekleidung;

Jana Schröter bringt Schmuckvolles aus Edelstahldraht, Perlen und Filz;

Petra Schöne Stofftaschen aus Reyclingmaterial;

Martina Lucke mit Holzkunst und aus dem Garten verarbeitet - Genussartikel;

Katharina van den Bos Seifen der besonderen Art;

Ruth Rittweger mit Schmuck und herzerwärmenden Stricksachen;

Ursula Schlesing Karten, Kästchen und Bücher;

Ulrike Magdalena Streit mit feiner RakuKeramik;

Elisabeth Schmieder aus dem Garten verarbeitet - Kräuter und Gewürze sowie Tees!

Mit einem Bauchladen treffen Sie u. a. Manuela Neumann(Karten) und die Filzerin Mechthild Hippler an.

Bei einer Einkaufspause können Sie in unserem Café im 1. Obergeschoss verweilen. Dort finden Sie auch den Stand des Frauenförderwerkes, wo Sie zum Spendenpreis Arbeiten aus einem Jugend-und Migrantinnenprojekt erwerben können.

 

 


Besuch der Staatsministerin

Die Staatsministerin für Gleichstellung und Integration Petra Köpping besuchte am 03.07.2017 das Frauenförderwerk Dresden e.V. Sie ist gerade auf Sommertour durch Sachsen, um sich bei frauen- und gleichstellungspolitischen Vereinen ein Bild von der geleisteten Arbeit zu machen. Das Ministerium finanziert gemeinsam mit dem Büro der Gleichstellungsbeauftragten der Landeshauptstadt Dresden die Koordination des AND. Marion Kynast (Frauenförderwerk Dresden e.V.) als Projektleiterin und Willem Zank (WBS TRAINING AG und AG Öffentlichkeitsarbeit des AND) berichteten aus der Arbeit des Alleinerziehenden Netzwerkes, das es in dieser Breite an Akteur_innen sachsenweit nur in Dresden gibt.

Gut gelungen seien in diesem Jahr der Start der Homepage des AND und die 2.Messe für (Allein-)Erziehende. Damit treten die Netzwerkpartner_innen mit aktuellen und gebündelten Informationen an die Öffentlichkeit. Alleinerziehende Mütter und Väter bekommen Transparenz in die vorhandenen Möglichkeiten der Beratung, Begleitung und konkreten Angebote und Maßnahmen. Gleichzeitig kommt es zur Erhebung des offenen Bedarfs an Unterstützungsmöglichkeiten für Alleinerziehende.

Als ein Problem wurde der fehlende Kontakt zu Firmen beschrieben, der eine wesentliche Grundlage für eine Verbesserung der Vereinbarkeit von Familie und Beruf der Alleinerziehenden ist. An diesem Problem werde derzeit gearbeitet.

Frau Staatsministerin Köpping, die Gleichstellungsbeauftragte der Landesdirektion Sachsen Frau Petra Eisfeldt und die Frauenbeauftragte der Landeshauptstadt Dresden Frau Claudia Joseit bedankten sich für die geleistete Arbeit.


Besuch des Bundestages

17.08.2017